BBS Rodalben

Ihr Partner für berufliche Bildung im Landkreis Südwestpfalz                 

logomodernweissk3

06331 258525

info@bbs-rodalben.de

  • Startseite

Spannender Vortrag über Technik des CERN

Zwar wurden an der BBS Rodalben bislang noch keine Protonen zerlegt, aber immerhin die Schülerinnen und Schüler unserer HBF IT-Syteme über den Aufbau und die Funktionsweise des Teilchenbeschleunigers am CERN informiert.

lhc1

Bei der Europäischen Organisation für Kernforschung spielt neben Physik und Mathematik auf der Suche nach den elementaren Kräften nämlich auch die Informationstechnik eine sehr große Rolle. So bietet das CERN interessante Jobs, Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten im IT-Bereich.

Die Informationen hierzu kamen aus erster Hand von der CERN-Mitarbeiterin Johanna Glutting, die selbst einen Teil ihrer beruflichen Ausbildung an einer BBS absolvierte.

Sie präsentierte den Schülerinnen und Schülern spannende Fakten über komplexe Maschinen mit Supraleitern, verschiedene Beschleuniger, Elementarteilchen auf Höchstgeschwindigkeit und Kollisionsexperimente.

Im Anschluss wurden im Plenum noch viele Fragen gestellt und von Frau Glutting verständlich und anschaulich beantwortet.

Die Drei-Länder-Kreuzfahrt der BBS Rodalben

b1

Mit Jahrzente langer Tradition fand auch dieses Jahr wieder vom 25.03.2019 bis zum 29.03.2019 die Drei-Länder-Kreuzfahrt der BBS Rodalben statt. Mit 40 SchülerInnen der Klassen BF1, BF2 und HBF ging es pünktlich um halb 6 los. Noch etwas müde aber voller Vorfreude startete unser Busfahrer Michel von Horst Becker Touristik gemeinsam mit uns Richtung Belgien. Unser erstes Ziel war Brügge. Frau Krill, die diese Reise schon des Öfteren begleitet hat, führte uns durch den Begijnhof und den schönen Minnewaterpark, bis in die In-nenstadt zum Brügger Belfried. Im Anschluss hatten alle noch Freizeit.

Nachmittags ging es dann weiter nach Zeebrügge und damit Richtung Hafen. Dort ange-kommen konnten wir nach einer Passkontrolle unsere Fähre, die „Pride of Bruges“ betreten und unsere Zimmer beziehen. Klein aber fein trifft die Zimmerbeschreibung wohl sehr gut. Nach einem ausgiebigen Abendessen in Buffetform und einem gemütlichen Beisammensein in der Schiffsbar mit Livemusik endete der erste erlebnisreiche Tag.

b2

Trotz mäßig bis rauem Seegang haben alle die Nacht gut überstanden. Während des Früh-stücks legte das Schiff am Hafen von Hull an. Nach einer eineinhalbstündigen Busfahrt ka-men wir schließlich in York an. Auf dem Parkplatz begrüßten uns zwei sehr nette Damen, die uns eine zweistündige Stadtführung gaben. Sie führten uns entlang der alten Stadtmauer, vorbei am Minster bis in die Innenstadt zur bekannten „The Shambles“ Gasse. Währenddes-sen erzählten sie uns spannende Geschichten aus vergangenen Tagen. Am Nachmittag ging es zurück zum Hafen, wo uns das luxuriöse Fährschiff „Pride of Rotterdam“ schon erwartete.

Am nächsten Morgen brach bereits unser letzter Tag an. Mit dem Einlaufen des Schiffes in den Hafen von Rotterdam sind wir in den Niederlanden angekommen. Unser letztes Ziel, Amsterdam, erreichten wir nach einer eineinhalbstündigen Busfahrt bei strahlendem Sonnen-schein. Im Stadtzentrum angekommen konnten alle ihre Freizeit selbst gestalten. Die Aktivitä-ten reichten von einem Besuch im berühmten Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“, über eine Grachtenfahrt, einen Besuch auf dem Blumenmarkt bis hin zu einer ausgiebigen Shoppingtour.

b3

Am Nachmittag traten wir die Rückreise nach Rodalben an. Mit einem kurzen Zwischenstopp in einem Fast Food Restaurant kamen wir gegen 22 Uhr etwas erschöpft aber zufrieden von einer sehr gelungenen York-Fahrt zurück.

Teilnahme am girls´day

Die BBS Rodalben hat ein Angebot für den girls´day erstellt, das von 7 Teilnehmerinnen wahr genommen wurde.

IMG 0005k

In einem 3 stündigen Programm wurde den Mädchen ein spielerischer Einblick in verschiedene Bereiche metallverarbeitender Berufe gegeben. So wurde in der Werkstatt ein Geduldsspiel gebogen, im Steuerungstechniklabor eine Steuerung für einen Flipper gebaut und im Computerraum in einem CAD Programm ein Zauberer-Hut konstruiert.

Die Teilnehmerinnen waren mit Freude dabei und konnten neben Erfahrungen auch das Geduldsspiel mit nach Hause nehmen.

IMG 0009k

(M. Didi)

Hallenfußballmeisterschaft 2019

Am Mittwoch, den 20.03.2019, fand unser jährliches Hallenfußballturnier statt. Acht Teams, die in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften eingeteilt waren, standen sich in diesem Wettbewerb gegenüber, um den Hallenfußballmeister 2019 der BBS Rodalben zu ermitteln.

 IMG 4169

Schon in den Gruppenspielen kam es zu interessanten Duellen. Die Akteurinnen und Akteure waren mit Freude dabei und zeigten fairen Einsatz verbunden mit fußballerischem Können. Schließlich qualifizierten sich aus der Gruppe 1 die Klassen HBFOO17A und HBFOO18A sowie aus der Gruppe 2 die Klassen HBFOO18B und HBFOO17B für das Halbfinale. Auffallend dabei war, dass erstmals nur die vier Mannschaften der HBFOO – Klassen das Halbfinale erreichten.

 IMG 4148

Weiterlesen

„The Perfect Seat“ trifft Annegret Kramp-Karrenbauer

Die Schülerfirma der BBS Rodalben sichert sich prominente Unterstützung aus der Bundespolitik

Vorstand mit AKK

Aus alt und neu mach schön und bequem, so könnte das Motto der Schülerfirma der BBS Rodalben, die als “The Perfect Seat” firmiert, lauten! Das Startup hat sich auf die Fahne geschrieben individuelle und moderne Sitzmöbel zu entwickeln, die nachhaltig und kostengünstig hergestellt werden können. Neun Schüler der Höheren Berufsfachschule produzieren und vermarkten lehnenlose Sessel. Das Innenleben aus abgefahrenen Reifen und Sperrmüllholz wird in einem aufwendigen Herstellungsverfahren mit neuen Stoffen aufgepolstert.

Produktion

Ein Jahr haben die Rodalber Schüler dafür Zeit, so schreibt es der europaweite “Junior-Wettbewerb” vor, den für Deutschland das Institut der Deutschen Wirtschaft ausrichtet. Fachlehrer Christoph Nauerz freut sich über die breite Unterstützung des BBS-Startups aus dem Kollegium. “Und dass auch die Wirtschaftsförderung Südwestpfalz von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite steht, hilft unserem Projekt enorm!“

Nach der offiziellen Gründung der Firma haben die Jugendlichen die Abteilungen gebildet und damit begonnen, Eigenkapital zu beschaffen. Dafür verkaufen sie Anteilsscheine ihres Unternehmens. Bei dieser Aufgabe ist The Perfect Seat ein erstaunlicher Coup gelungen. Auf Einladung der CDU Kaiserslauterer nahm die Führungsmannschaft von The Perfect Seat am Neujahrsempfang teil, bei dem die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer eine Ansprache hielt. Fest entschlossen eine prominente Unterstützerin für The Perfect Seat zu angeln, sprach die Vorstandsvorsitzende Samantha Eisenhöfer Frau Kramp-Karrenbauer gegen Ende der Veranstaltung selbstbewusst an. Im Gespräch gelang es den Schülern die CDU-Kanzlerkandidatin in Spe zu überzeugen. Annegret Kramp-Karrenbauer schlug zu, sicherte sich einen 10-Euro-Anteil des Unternehmens und unterstützt seither die Social Media Kampagne von The Perfect Seat.

Gruppenfoto Hocker pink

“Wir konnten AKK mit unserer nachhaltigen Geschäftsidee voll überzeugen” strahlte der Co-Vorsitzende Jan-Niclas Bauer nach diesem Erlebnis. Auch Produktionschefin Lara Abel zeigte sich begeistert “einen echten VIP als 35. Gesellschafterin” gewonnen zu haben. “Wir sind jetzt noch motivierter unsere bequemen und stylischen Hocker zu produzieren und hoffentlich erfolgreich zu verkaufen”, fügte die für Websitegestaltung und Näharbeiten verantwortliche Anja Bogacki freudig an.

Mit diesem großen Einsatz und Mut der Schülergruppe scheint im Wettbewerbsjahr 2018-19 beim Landesfinale in Mainz wieder ein Platz auf dem Treppchen für ein Junior-Unternehmen der BBS Rodalben möglich zu sein.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: the-perfect-seat.bbs-rodalben.de
Instagram: www.instagram.com/the_perfect_seat
Facebook: www.facebook.com/the-perfect-seat

Exkursion zum Thema Medienpädagogik

Zur Exkursion der Berufsoberschule II - Gesundheit und Soziales zur "Sams-Ausstellung" im Rahmen des Fachbereichs Medienpädagogik hat Sophie Schmid (Schülerin der BOS2 S 18) einen Artikel für die Fachzeitschrift „Grundschulpädagogik“ verfasst und veröffentlicht:

 FSSOP Artikel Sams